Verhaltensregeln für Besucher der AUFSCHWUNG-Messe

Auf der AUFSCHWUNG-Messe wollen wir gemeinsam einen schönen, erfolgreichen Tag mit vielen positiven Erlebnissen verbringen. Ein paar Regeln gibt es dabei zu beachten:

 

  1. Der Einlass zur AUFSCHWUNG-Messe ist nur mit gültiger Eintrittskarte möglich. Beim Einlass ist die Karte vorzuzeigen.
  2. Rucksäcke, große Taschen und Gegenstände sind grundsätzlich verboten. Lassen Sie zuhause, was Sie zum Messebesuch nicht benötigen oder nutzen Sie die Gepäckschließfächer an der Frankfurter Hauptwache (gegen Gebühr).
  3. Kleine Taschen, die nicht größer als 30 cm x 20 cm x 15 cm sind, dürfen mitgenommen werden. Das reicht für die Eintrittskarte, Bargeld, Schlüssel und Handy. Wer’s braucht kann da auch noch ein U-Bahn-Ticket, Taschentücher, Halsbonbons, Medikamente und Schminkzeug reinstecken. 
  4. Dicke Winterjacken und Mäntel müssen an der Garderobe abgegeben werden. Die Garderobe ist kostenfrei. Der Veranstalter kann nicht garantieren, dass dort jederzeit freie Kapazitäten zur Verfügung stehen. Bei großem Andrang ist mit Wartezeiten zu rechnen.
  5. Gäste mit Handicap sind herzlich willkommen. Das Befahren des Geländes mit fahrbaren Gegenständen wie Fahrrädern, Elektrorollern, Inlinern usw. ist verboten (Ausnahme: medizinisch erforderliche Rollstühle für Personen mit Behindertenausweis).
  6. Am Eingang können mitgebrachte Gegenstände jederzeit verdachtsunabhängig vom Ordnungsdienst kontrolliert werden. Dem Sicherheitspersonal ist unmittelbar Folge zu leisten. Am schnellsten ist, wer keine Tasche, Rucksack oder dicke Winterjacke dabei hat. Das darf nicht mitgebracht werden: Notebooks oder Laptops, Gassprühdosen mit schädlichem Inhalt, ätzende oder färbende Substanzen, Gegenstände, die als Hieb-, Stoß- oder Stichwaffen verwendet werden können. Auch Glasflaschen dürfen nicht mitgebracht werden. 
  7. Sollte ein Besucher aus wichtigem Grund Anlass geben, kann der Veranstalter entschädigungslos den Einlass zur Messe verweigern. Wichtige Gründe sind z.B. erkennbare Gewaltbereitschaft, erkennbare Absicht, die Messe zu stören, oder das Mitführen verbotener Gegenstände. 
  8. Tiere dürfen zu keiner Zeit ins Gebäude (Ausnahme: Ausweisbare Assistenzhunde).
  9. Verkauf und/oder Werbung sowie das Durchführen von Meinungsumfragen sind dem Besucher auf dem Gelände verboten, außer, es wurde vorher schriftlich mit dem Veranstalter abgestimmt. Betteln und Hausieren ist nicht gestattet. Verstöße können Hausverbot und eine Rechnung nach sich ziehen. 
  10. Filmen und Fotografieren auf dem Gelände ist nur mit Handys mit Kamerafunktion und ausschließlich für den privaten Gebraucht erlaubt. Jede Verwendung von Bild- und Tonaufnahmen zu gewerblichen Zwecken ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Veranstalters unzulässig. Während der Messe werden offiziell genehmigte Foto- und Filmaufnahmen angefertigt, die potenziell zum Zwecke der Messeberichterstattung in Medien veröffentlicht werden. Der Besucher erklärt sich mit dem Betreten des Geländes unwiderruflich damit einverstanden, soweit er dies gegenüber dem Fotografen nicht ausdrücklich abweichend erklärt, dass von ihm beiläufige oder beiwerkartige Fotos und Bild-/ Tonaufnahmen hergestellt werden, die unentgeltlich für die Berichterstattung sowie zukünftige Bewerbung der Messe in allen Medien umfassend genutzt werden dürfen.
  11. Rauchen ist im Gebäude nicht gestattet. Nutzen Sie hierfür den Platz vor dem Gebäude.
  12. Mit dem Besuch der Messe erkennt der Besucher („Nicht-Aussteller“) diese Hausordnung an.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 beewell Business Events GmbH